Wichtige Trends bei Cannabis-Aktien für Anleger im Jahr 2024

Eingehende Untersuchung der Trends in der Cannabisbranche, die sich auf Marihuana-Unternehmen auswirken, um Anlegern zu helfen, lukrative Entscheidungen für 2024 zu treffen.

key-trends-in-cannabis-stocks

Prognosen zufolge wird der Cannabismarkt im Jahr 2024 einen Umsatz von 60,79 Dollar erreichen. Trotz dieser Prognose muss im Bereich der Marihuana-Investitionen noch einiges getan werden, insbesondere im Bereich der Regulierung. Für das kommende Jahr sagen Marktanalysten neue Trends voraus, die sich positiv auf den Sektor auswirken werden.

Dies sind die wichtigsten Trends bei Cannabisaktien, die Anleger im 2024 beachten sollten .

Die rechtliche Situation in den Vereinigten Staaten ist ein wichtiger Faktor, der den Cannabismarkt prägen und die Performance von Pot-Aktien beeinflussen wird. In diesem Jahr gibt es Anzeichen dafür, dass der rechtliche Rahmen für Cannabis-Investoren und -Unternehmen in den USA entgegenkommender wird, was sich dann auch auf den globalen Markt auswirken wird.

So haben beispielsweise viele amerikanische Bundesstaaten rechtliche Rahmenbedingungen für die Produktion und den Konsum von Marihuana zu medizinischen oder nichtmedizinischen Zwecken geschaffen. Dazu gehören Staaten wie Arizona, Colorado, Massachusetts und Washington. In jüngerer Zeit haben Staaten wie Minnesota und Maryland auch den Freizeitkonsum von Marihuana legalisiert.

Obwohl die US-Bundesgesetze Marihuana für jegliche Zwecke als illegal ansehen, haben die Legalisierungsbestrebungen einzelner amerikanischer Bundesstaaten dazu geführt, dass von verschiedenen Seiten Überlegungen angestellt werden, die Pflanze zu legalisieren.

Außerdem schlägt der Kongress Gesetze zur Unterstützung der Branche vor. Die United States Drug Enforcement Administration (DEA) plant, ihre Haltung zu Marihuana zu überarbeiten. Diese Änderungen werden sich auf den Anbau und die Verwendung von Cannabis in den USA auswirken.

Diese positiven Trends deuten auf eine mögliche Neueinstufung von Cannabis auf Bundesebene hin. Die Begnadigung von Cannabisdelikten auf Bundesebene durch die Regierung von Präsident Biden unterstützt die Vermutung, dass die Gesetze zur Regulierung der Pflanze freundlicher werden.

Der allgemeine Marihuanamarkt ist optimistisch, dass eine vollständig legalisierte Betriebslandschaft für Cannabisunternehmen und -konsumenten die Branche erheblich verändern und den gesamten Marihuanamarkt erweitern wird. Aufgrund der zu erwartenden Auswirkungen der Cannabislegalisierung können die Anleger zu Beginn des neuen Jahres von einem potenziell stabilisierten Markt ausgehen.

Verbraucherverhalten und Produktinnovation

Investitionen in Cannabis erfordern auch ein gründliches Verständnis der Verbrauchertrends. Die Trends in der Cannabisbranche werden durch Angebot und Nachfrage bestimmt. So wird sich eine Veränderung des Verbraucherverhaltens direkt auf den gesamten Marihuana-Markt auswirken, wenn 2024 kommt.

So könnte beispielsweise eine Zunahme der Zahl der Senioren oder älteren Bevölkerungsgruppen, die Cannabis zu medizinischen Zwecken über verschiedene mit Cannabis versetzte Produkte verwenden, zu mehr Innovationen führen.

Derzeit bieten auf Marihuana spezialisierte Unternehmen verschiedene Produkte und Dienstleistungen an, die Cannabinoide und andere mit Marihuana verbundene Extrakte verwenden. Diese biotechnologischen Produkte sind Berichten zufolge wirksam bei der Behandlung oder Linderung von Menschen mit verschiedenen Krankheiten, einschließlich Krebs, Epilepsie und Alzheimer.

Da sich immer mehr Unternehmen um diese einzigartige Verbrauchergruppe bemühen, werden die Produktentwicklungen zunehmen und die verfügbaren Marktchancen, die Anleger nutzen können, steigen. Diese Umstellung kann das Interesse der Anleger an den Biotechnologieunternehmen, die an der Spitze solcher Innovationen stehen, und ihren psychedelischen Aktien steigern.

Siehe auch  Indoor-Kultivierung: Das allumfassende Handbuch zum erfolgreichen Cannabisanbau zuhause

Andererseits kann die Produktinnovation durch eine Zunahme des Freizeitkonsums von Marihuana unter den Verbrauchern entstehen. Da immer mehr Staaten ein freundlicheres Umfeld für den legalen Freizeitkonsum von Marihuana schaffen, wird die Branche eine Verschiebung des Verbraucherverhaltens erleben, da die Nachfrage steigt und auf Cannabis fokussierte Unternehmen innovative Produkte entwickeln, um die zahlreichen Konsumenten zu versorgen.

Bewertung und Investitionsmöglichkeiten

Eine weitere Möglichkeit, die besten Cannabisaktien in 2024 zu ermitteln, besteht darin, die aktuelle und zukünftige Bewertung des Cannabismarktes zu bewerten. Jüngsten Daten von Fortune Business Insights zufolge war die gesamte Cannabisbranche im Jahr 2022 43,72 Milliarden US-Dollar wert, und ihre Bewertung wird voraussichtlich auf 57,18 Milliarden US-Dollar im Jahr 2023 ansteigen und schließlich 444,34 Milliarden US-Dollar im Jahr 2030 erreichen.

key-trends-in-cannabis-stocks

Auf den US-amerikanischen Cannabismarkt bezogen, gibt Yahoo Finance an, dass die US-Marihuanaindustrie im Jahr 2022 einen Wert von 15 Milliarden Dollar hatte, und Marktanalysten gehen davon aus, dass der Sektor bis 2032 rund 50,91 Milliarden Dollar erreichen wird. Mit anderen Worten: Der amerikanische Marihuana-Markt ist der am schnellsten wachsende Markt mit zahlreichen Möglichkeiten für Investoren.

Die optimistischen Marktprognosen werden sich auf die Bewertung der wichtigsten Akteure in der Branche auswirken, einschließlich der Unternehmen, die Marihuana-Produkte und -Dienstleistungen anbauen und vertreiben. Wenn diese Unternehmen an Wert gewinnen, werden sich auch ihre Aktienkurse verbessern, was den Anlegern weitere Gewinne beschert. Die potenziellen Gewinne, die mit den höheren Bewertungen der Unternehmen und ihrer Aktien einhergehen, werden das Interesse der Kleinanleger an Marihuana-Aktien steigern.

Gleichzeitig werden sich mehr institutionelle Anleger für die Möglichkeiten dieser Aktien interessieren. Dieses Interesse wird deutlich zunehmen, wenn die amerikanische Regierung den Konsum von Cannabis entkriminalisiert, da diese Änderung sowohl für medizinische Zwecke als auch für die Freizeitgestaltung gelten würde.

Außerdem könnten Unternehmen mit einem niedrigen Kurs-Umsatz-Verhältnis die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich ziehen. Sie werden sich vielleicht fragen, warum dies attraktiv sein sollte. Der Grund dafür ist, dass sich Anleger von Natur aus eher zugänglichen und erschwinglichen Aktien hingezogen fühlen.

Legislative Hürden und finanzielle Auswirkungen

Die weltweite und die amerikanische Cannabisbranche haben ein erhebliches Potenzial für künftiges Wachstum. Allerdings wird der Weg zur Expansion von Branchenexperten als komplex eingeschätzt. Zahlreiche Herausforderungen könnten die Entwicklung der Cannabisbranche behindern, und dies gilt insbesondere für die Vereinigten Staaten.

Erstens muss die Branche die rechtlichen Herausforderungen meistern, mit denen sie derzeit konfrontiert ist. In einigen US-Bundesstaaten, darunter Iowa, Kansas und Kentucky, ist Cannabis nach wie vor illegal. Auch das Bundesgesetz in den USA verbietet den Anbau und die Produktion von Cannabis. Diese gesetzlichen Hürden sind beträchtlich, und die Branche muss sie überwinden, um ihre prognostizierte Bewertung zu erreichen.

Siehe auch  Die Geldbarriere: Konfrontiert das Bankwesen mit Herausforderungen in der aufstrebenden Cannabisindustrie

Die finanzielle Situation für Cannabisunternehmen ist schwierig. Das SAFE-Bankengesetz sollte das Cannabis-Banking erleichtern, hat aber nach drei Versuchen den Senat nicht passiert. Aus diesem Grund sehen Banken und andere Finanzinstitute die Branche als risikoreich an und sind nicht bereit, Eigentümern und Betreibern von mit Marihuana verbundenen Unternehmen Geld zu geben.

Ohne dieses Gesetz ist es für Cannabisunternehmen schwierig, legale finanzielle Unterstützung von traditionellen Banken zu erhalten. Diese Unternehmen brauchen diese Unterstützung, um ihre Ziele zu erreichen und ihr Unternehmen voranzubringen. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass der SAFE Banking Act bald in Kraft treten wird, und die Besitzer von Marihuana-Geschäften erwarten, dass sich die finanzielle Situation in diesem Jahr fortsetzen wird. Potenzielle Anleger könnten daher zögern, Cannabisaktien 2024 aufgrund dieser Herausforderungen in ihr Portfolio aufzunehmen.

Fusionen, Übernahmen und Marktkonsolidierungen

In der Cannabisbranche könnten in diesem Jahr ähnliche Trends wie in traditionellen Unternehmen zu beobachten sein, z. B. eine Marktkonsolidierung. Viele Unternehmen im Marihuana-Sektor sind mit schwierigen Marktbedingungen konfrontiert. Sie müssen sich mit den Herausforderungen der Gesetzgebung auseinandersetzen und haben Schwierigkeiten, Kredite von regulären Banken zu erhalten.

Viele Cannabisunternehmen werden Schwierigkeiten haben, sich über Wasser zu halten, wenn ihre Aktien nicht sehr gefragt sind. Daher werden viele Unternehmen nach alternativen Überlebensoptionen wie Fusionen und Übernahmen suchen. Im Durchschnitt wird sich dies auf kleine und mittlere Unternehmen auswirken, da diese eher mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen haben werden.

key-trends-in-cannabis-stocks

Unternehmen, deren einzige Einnahmequelle Marihuana ist, werden es ebenfalls schwer haben, auf Dauer zu bestehen, vor allem, wenn die Branche ihr prognostiziertes Potenzial nicht erreicht. So können die großen Haie in ihrem Streben nach Marktdominanz, besserer Effizienz und allgemeinen Wettbewerbsvorteilen die kleinen schlucken.

Letztlich ist zu erwarten, dass die Marktkonsolidierung zu einer Verschiebung der gesamten Marktstruktur führen wird, da viele kleine Unternehmen Schwierigkeiten haben werden, allein zu bestehen, was sich auf die Stimmung der Anleger auswirken kann.

Meine abschließenden Überlegungen

Investitionen in Cannabis könnten in diesem Jahr profitabel sein, aber sie müssen die Markttrends verstehen, um tatsächlich davon zu profitieren. Abgesehen von den Markttrends sollten Anleger auch auf Ereignisse achten, die sich positiv auf die Marihuanaindustrie auswirken. In diesem umfassenden Leitfaden werden Sie feststellen, dass wir die wichtigsten Trends für den amerikanischen und den globalen Cannabismarkt erörtert haben.

Änderungen im regulatorischen Rahmen sind von entscheidender Bedeutung. In den USA könnte die Entkriminalisierung von Cannabis auf Bundesebene zu einer Verschiebung der Nachfrage nach Cannabisaktien führen. Darüber hinaus kann die wachsende Beliebtheit von mit Cannabis versetzten Produkten das Verbraucherverhalten ändern, da diese Produkte Medikamente, Lebensmittel und andere lebenswichtige Dinge enthalten. Dieser Wandel wird die gesellschaftliche Akzeptanz von Cannabis erhöhen.

Die Anleger müssen auch andere Faktoren berücksichtigen, die für fundierte Investitionsentscheidungen wichtig sind. Dazu gehören die Bewertung, die Marktprognosen und die jüngsten Aktualisierungen.

Tobi Opeyemi - Financial Writer

Tobi Opeyemi - Financial Writer

Tobi, der seit 2017 als Journalist und Krypto-Autor tätig ist, ist bekannt für seine Bildungsinhalte im Bereich der digitalen Währungen. Er war lange Zeit bei Stockbossup tätig, einer Investment-Plattform, die sich der Aufklärung der schwarzen Community in Finanzfragen verschrieben hat. Davor verfeinerte Tobi seine Fähigkeiten als Texter bei Turboxbt, einer auf den Handel mit Kryptowährungen spezialisierten Plattform. Tobis Einsichten werden insbesondere auf Investopedia vorgestellt, wo er Artikel zu einer Reihe von Themen verfasst. Er wird auch als einer der Top-Web3-Ersteller auf LinkedIn gefeiert, der für Inhalte bekannt ist, die konsequent das Engagement fördern und Gespräche in der Branche anregen. Mit seinem Hintergrund in der Pharmazie bringt er eine einzigartige Perspektive in seine Artikel ein, insbesondere im Cannabis-Sektor.

We will be happy to hear your thoughts

      Hinterlasse einen Kommentar


      The Marijuana Index
      The Marijuana Index
      Logo