Der entstehende europäische Cannabismarkt und seine Auswirkungen auf die globale Dynamik

Der US-Markt für Cannabis für Erwachsene, der auf 17 Milliarden Dollar geschätzt wird und in 24 Bundesstaaten aktiv ist, expandiert, da immer mehr Bundesstaaten Gesetze für die medizinische Verwendung verabschieden, ähnlich wie der wachsende Markt in Europa, wo die Länder die wissenschaftliche Forschung nutzen, um regulatorische Hürden zu überwinden.

Europe Emerging Cannabis Market Challenges US Dominance

Der Markt für Cannabis für Erwachsene in den Vereinigten Staaten wurde im vergangenen Jahr auf 17 Milliarden Dollar geschätzt, wobei 24 Bundesstaaten aktiv daran teilnehmen. Es wird erwartet, dass der Markt weiter wachsen wird, da immer mehr Bundesstaaten ihre Vorschriften für den medizinischen Gebrauch umstellen, um den Konsum von Cannabis für Erwachsene zu ermöglichen. Die jüngsten Fortschritte verlagern den Schwerpunkt jedoch nach Europa, wo sich mehrere Länder darauf vorbereiten, ihre eigenen Märkte für den Gebrauch durch Erwachsene zu eröffnen.

Die europäischen Länder haben regulatorische Hindernisse überwunden, indem sie die Legalisierung von Cannabis für wissenschaftliche Forschungszwecke vorsehen. Die Schweiz, die Niederlande und Deutschland führen Pilotprojekte durch, um die Auswirkungen legaler kommerzieller Lieferketten für Cannabis für Erwachsene zu untersuchen. Diese Initiativen tragen dazu bei, die Voraussetzungen für eine künftige Legalisierung zu schaffen und bieten anderen Ländern in Europa und auf der ganzen Welt Anhaltspunkte, denen sie folgen können.

Die Entwicklung dieser einzigartigen Lieferkettenstrukturen in Europa und ihre Auslegung der internationalen Gesetze werden zweifellos die Legalisierung des Konsums für Erwachsene in anderen Teilen der Welt beeinflussen.

Zwei Modelle der Legalisierung in Europa zeichnen sich ab

Die schrittweisen Änderungen der Vorschriften bis 2023 haben den europäischen Cannabismarkt für den Erwachsenengebrauch langsam auf ein Wachstum vorbereitet. Obwohl er nach wie vor zersplittert und stark reguliert ist, lassen sich in der Region zwei unterschiedliche Modelle der Legalisierung für den Erwachsenengebrauch beobachten. Das erste Modell dreht sich um vollständig konforme Lieferketten, die konsistent funktionieren, ähnlich wie die aktuellen Pilotversuche in der Schweiz. Das zweite Modell hingegen beinhaltet begrenzte und streng kontrollierte Lieferketten , die innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens funktionieren. Dieser Ansatz wird derzeit sowohl in der Schweiz als auch in den Niederlanden getestet.

Siehe auch  UN-Bericht zeigt, dass die öffentliche Gesundheit bei der Drogenbekämpfung dringend im Mittelpunkt stehen muss: Der schmale Grat zwischen medizinischen Durchbrüchen und illegalen Märkten

Die Schweiz und die Niederlande sind Vorreiter

Die Schweiz hat im Bereich Cannabis für Erwachsene große Fortschritte gemacht und durch ihre Pilotversuche den legalen Verkauf eingeführt. Mit vier aktiven Versuchen und drei weiteren, die in Kürze starten sollen, verfügt die Schweiz über die ersten vollständig konformen Lieferketten für Cannabis für Erwachsene in Europa. Es wird erwartet, dass weitere Länder diesem Beispiel folgen werden, und die Niederlande bereiten sich auf die Einführung eines eigenen umfangreichen Marktes für Cannabis für Erwachsene vor. Etwa 400.000 Bürger werden Cannabis für Freizeitzwecke legal erwerben können, sobald die Gesetzgebung in Kraft tritt.

Europäische Länder auf dem Weg zur Legalisierung

Eine wachsende Zahl von europäischen Ländern, darunter die Tschechische Republik, Portugal und Belgien, erwägen ernsthaft die Legalisierung von Cannabis für Erwachsene oder arbeiten aktiv darauf hin. Da mehrere Länder entweder kurz vor der Verabschiedung grundlegender Gesetze stehen oder dem Beispiel Deutschlands und anderer Vorreiter folgen, werden bis 2024 erhebliche Fortschritte in der europäischen Cannabislegalisierungslandschaft erwartet.

Rita Ferreira

Rita Ferreira

Rita ist eine erfahrene Autorin mit über fünf Jahren Erfahrung, die für weltweit bekannte Plattformen wie Forbes und Miister CBD gearbeitet hat. Ihr fundiertes Wissen über hanfbezogene Unternehmen und ihre Leidenschaft für die Bereitstellung genauer und prägnanter Informationen zeichnen sie in der Branche aus. Ritas Beiträge helfen Einzelpersonen und Unternehmen, sich in der komplexen Welt des Cannabis zurechtzufinden, und ihre Arbeit bleibt eine wertvolle Ressource für alle, die ein tieferes Verständnis des Potenzials von Cannabis suchen.

We will be happy to hear your thoughts

      Hinterlasse einen Kommentar


      The Marijuana Index
      The Marijuana Index
      Logo